Planung-Blog


3 Bausteine für die Organisation der Planung


19. Dezember 2017

3 Bausteine für die Organisation der Planung

Wir sehen regelmäßig, dass projektbasiert arbeitende Dienstleister voller Begeisterung eine Testversion von Timewax starten, um dann herauszufinden, dass sie noch nicht bereit dafür sind. Sie haben noch keine gute Ordnung in ihrer Organisation und müssen sich zuerst darum kümmern, bevor sie mit einem Planungstool arbeiten können. In diesem Blog behandeln wir die 3 Bausteine für eine gute Organisation im Zusammenhang mit der Planung. Lesen Sie mehr…


Stoppen Sie das Tauziehen um Mitarbeiter


21. November 2017

Stoppen Sie das Tauziehen um Mitarbeiter

Viele Dienstleister kämpfen mit dem Einsatz ihrer Mitarbeiter für Projekte. Vor allem das Tauziehen um Mitarbeiter aus verschiedenen Teilen des Betriebs erweist sich als verhängnisvoll für eine gute und rechtzeitige Ausführung der Projekte. Durch die Wahl der richtigen Vorgehensweise bei Projekten, Vollzeit-Mitarbeiter zuzuteilen und einen guten Unterschied zwischen Projekten und sonstiger Arbeit zu machen, können sie dem die Stirn bieten. Lesen Sie mehr…


Triebfedern von Planern vs. Projektmanagern


17. Oktober 2017

Triebfedern von Planern vs. Projektmanagern

Planer und Projektmanager können in der Praxis schon mal aufeinander prallen. Wir kennen die Situation alle sehr gut, wenn Projektmanager eifrig beginnen, Mitarbeiter zu beanspruchen und wo der Planer dem einen Riegel vorschiebt. Zum großen Ärger von beiden Seiten. In diesem Blog werden wir uns die Triebfedern dieser zwei Funktionsträger ansehen, damit wir besser verstehen können, warum sie sich im Wettbewerb unterschiedlich verhalten, aber auch um zu sehen, so sie einander finden und bestärken können. Lesen Sie mehr…


6 Verschwendungen bei der Ressourcenplanung


19. September 2017

6 Verschwendungen bei der Ressourcenplanung

Verschwendung gibt es jeden Tag überall um uns herum und deshalb auch in Projekten. Sie haben bestimmt von der Lean-Methode gehört. Diese Methode wurde ursprünglich nur bei Produktionsbetrieben genutzt, aber wird jetzt auch in anderen Branchen angewendet. Einer der Schwerpunkte von Lean ist das Verbannen von Verschwendung. In diesem Blog werden wir betrachten, wie wir dies in der Welt der projektbasiert arbeitenden Dienstleister nutzen können. Lesen Sie mehr…


Der Sinn und Unsinn eines Gantt-Diagramms


19. Juli 2017

Der Sinn und Unsinn eines Gantt-Diagramms

Das Gantt-Diagramm oder die Balkenplanung ist eine besondere Methode, um grafisch die Projektplanung zu veranschaulichen. Es stellt sich jedoch die Frage: Wann ist es sinnvoll, ein Gantt-Diagramm zu benutzen und wann nicht? Im Gespräch mit Unternehmen fällt mir nämlich auf, dass sie das nicht immer eindeutig wissen und dadurch Zeit verschwenden oder ihnen relevante Erkenntnisse fehlen. In diesem Blog geben wir konkrete Tipps über den Sinn und Unsinn der Verwendung eines Gantt-Diagramms. Lesen Sie mehr…


Belbin Teamrolle des Planers


19. Juni 2017

Belbin Teamrolle des Planers

Zu planen bedeutet, dass man zusammenarbeitet. Es sind mehrere Parteien an einem Projekt beteiligt und dies beeinflusst den Planungsprozess. Der Kunde entscheidet, wann er die Projektergebnisse braucht. Die Experten geben an, wie viel Zeit notwendig sein wird, um die angestrebten Projektergebnisse zu verwirklichen. Der Projektmanager strukturiert das Projekt, damit die Ziele so strukturiert und effizient wie möglich umgesetzt werden können. Lesen Sie mehr…


Die 80-20-Regel bei der Projekt- und Ressourcenplanung


22. Mai 2017

Die 80-20-Regel bei der Projekt- und Ressourcenplanung

Die 80-20-Regel oder das "Paretoprinzip" beschreibt, dass 80 % der Ergebnisse durch 20 % des Arbeitsaufwands verursacht werden. Jeder kennt das typische Beispiel gut, dass 80 % des Umsatzes bei 20 % der Kunden erzielt werden. Wenn wir uns also mehr auf eine kleine Gruppe von Kunden konzentrieren, führt dies zu überproportional mehr Umsatz. In diesem Blog werden wir uns anschauen, wie wir das Prinzip der 80-20-Regel bei der Projekt- und Ressourcenplanung nutzen können. Lesen Sie mehr…


Ein Planungsprozess für Projekte


21. April 2017

Ein Planungsprozess für Projekte

Dienstleister, die Projekte für ihre Kunden durchführen, wünschen sich in der Regel zwei Dinge: ein möglichst schnelles und gutes Ergebnis für ihre Kunden einerseits und eine gute Erträglichkeit andererseits. Ein optimaler Einsatz von Mitarbeitern bei den Projekten ist dabei entscheidend. Aber wir sehen, dass die Projekt- und Ressourcenplanung sich oft auf eine einmalige Aktivität zu Beginn des Projekts beschränkt. Sollte man sich nicht mehr darum kümmern? Lesen Sie mehr…


4 Stadien der Ressourcenplanung


22. März 2017

4 Stadien der Ressourcenplanung

Bei unseren Kunden, die Projekte durchführen, an denen mehrere Mitarbeiter beteiligt sind, wird oft mit der Frage gerungen, wie die Ressourcenplanung gestaltet werden sollte. In diesem Blog werden wir uns die verschiedenen Entwicklungsphasen von Unternehmen anschauen und welche Arten von Ressourcenplanung dabei geeignet sind. Wir erwähnen auch die Risiken, die bestehen, falls Sie nicht rechtzeitig darauf reagieren. Lesen Sie mehr…


Leidet Ihre Projektplanung an Parkinson?


22. Februar 2017

Leidet Ihre Projektplanung an Parkinson?

Ich meine hiermit das Parkinsonsche Gesetz, nicht die schreckliche Erkrankung des Gehirns. Das Parkinsonsche Gesetz behauptet, dass die Arbeit einer Aufgabe sich über die zur Durchführung der Aufgabe verfügbare Zeit ausdehnt. Dies ist einer der 4 Zeitverschwender bei der Projektplanung, denen wir in einem früheren Blog Beachtung geschenkt haben. In diesem Blog werden wir schauen, wie Sie feststellen können, ob Ihre Projektplanung daran leidet und wie Sie dies bekämpfen können. Lesen Sie mehr…


Planen Sie die großen Projekte zuerst


25. Januar 2017

Planen Sie die großen Projekte zuerst

Wenn Sie sich das Bild anschauen, denken Sie vielleicht, dass sich im ersten Glas mehr Steine und Sand befinden als im zweiten Glas, aber nichts ist weniger wahr als dies. Im zweiten Glas befinden sich genau dieselben Steine und die gleiche Menge an Sand, nur dass der Inhalt nicht ins erste Glas hineinpasst. Das hängt mit der Reihenfolge beim Füllen des Glases zusammen. Wenn Sie zuerst die großen Steine in das Glas legen, können die kleineren Steine und der Sand leichter hinzugefügt werden. Lesen Sie mehr…


Planen Sie Ihre Projekte schon mit der Spanne?


24. Dezember 2016

Planen Sie Ihre Projekte schon mit der Spanne?

Viele Unternehmen sehen erst hinterher, wie hoch die Spanne bei ihren Projekten ist und kommen dann zu einer unangenehmen Feststellung. Das Projekt war doch nicht so rentabel, wie sie gedacht hatten. Und das obwohl sie im Rahmen der einkalkulierten Stunden geblieben sind. Wie ist das möglich? Aus einer Analyse ergibt sich dann, dass sie beispielsweise externe Mitarbeiter eingesetzt haben, während sie in der Kalkulation von internen Mitarbeitern ausgegangen sind. Lesen Sie mehr…


Planung - wie der Homo sapiens handeln!


17. November 2016

Planung - wie der Homo sapiens handeln!

Das Erstellen von Plänen ist so alt wie die Menschheit selbst. Schon von dem Zeitpunkt an, als der Menschen begann, vorauszudenken und zusammen mit anderen auf Jagd ging, wurden Pläne "geschmiedet", um möglichst viel Erfolg zu haben. Beim Zustandekommen dieser Pläne ging es am Anfang nur um (nicht-)verbale Kommunikation. Mit der Aufzeichnung der ersten Jagdszenen, die riesig großen Zeichnungen über die Jagd auf Tiere, wurde möglicherweise die erste Planung gestaltet. Lesen Sie mehr…


3 Vorteile eines Projektplanungstools


21. Oktober 2016

3 Vorteile eines Projektplanungstools

Ein Lead fragte mich vor kurzem, ob ich beim Business Case bezüglich der Anschaffung von Timewax helfen könne. Er selbst verstand den Wert sehr gut, aber brauchte Input, um es intern zu "verkaufen". Die Geschäftsleitung verlangte einen Business Case mit nackten Zahlen. Wie würden sie durch die Verwendung besser werden? Eine berechtigte Frage. In diesem Blog werden wir uns 3 Vorteile bei der Verwendung einer Projektplanungssoftware anschauen und werden versuchen, diese auch zu quantifizieren. Lesen Sie mehr…


Projekte in Dienstpläne mit einbauen: Geht das überhaupt?


21. September 2016

Projekte in Dienstpläne mit einbauen: Geht das überhaupt?

In letzter Zeit stand ich in Kontakt mit verschiedenen Organisationen, die versucht haben, ihre Projekte in einer Workforce Management Software zu planen. Oder Sie haben versucht, sie in der Form von Dienstplänen ein zu planen. Geht das eigentlich und wo liegen hier die Grenzen? In diesem Blog werden wir dies mit Hilfe eines praktischen Falls besprechen. Lesen Sie mehr…


Die Planung in ihrem Kalender: Sinnvoll oder nicht?


1. Juli 2016

Die Planung in ihrem Kalender: Sinnvoll oder nicht?

Bei Demo's von Timewax, kommt oft die Frage von Kunden, ob sie es auch in ihrem Kalender (Outlook u. dgl.) planen können. Am Liebsten wollen Sie es in zwei Richtungen anwenden: Alles was in Timewax geplant wird, soll auch in den Kalender und alles was die Mitarbeiter in ihren Kalendern stehen haben, soll auch bei Timewax zu sehen sein. Aber ist das sinnvoll? In diesem Blog werden wir da näher drauf eingehen. Lesen Sie mehr…


Bis ins kleinste Detail planen? 3 Entscheidungsfaktoren


1. Juni 2016

Bis ins kleinste Detail planen? 3 Entscheidungsfaktoren

Wenn ganz viele kleine Aufgaben erledigt werden müssen, dann kann die Planungsphase schnell ausarten, wenn Sie versuchen, alles bis ins kleinste Detail zu planen. Das Risiko ist, dass Sie ihre ganze Zeit darauf verwenden, die Planung bei zu behalten, und sicher wenn es zu vielen Veränderungen und Anpassungen kommt. Auf diesem Blog schauen wir, was die Alternative ist und welche Faktoren dadurch bestimmt werden, und auch, ob es für Sie Sinn macht bis ins Detail zu planen oder nicht. Lesen Sie mehr…


Scrum: Kein Planungstool mehr notwendig?


5. Mai 2016

Scrum: Kein Planungstool mehr notwendig?

Bei der Entwicklung von Software ist Scrum nicht mehr weg zu denken. Es ist eine erfolgreiche Methode, die auf fundamental andere Weise Projekte organisiert. Die Methode unterscheidet sich maßgeblich von allen anderen traditionellen Methoden und Techniken bei dem Veranschlagen, Planen und Bericht erstatten von Projekten. Bietet ein Planungstool dann keinen Mehrwert bei Scrum Projekten? Das werden wir in diesem Blog näher betrachten. Lesen Sie mehr…


Frau und Kinder zuerst


26. Februar 2016

Frau und Kinder zuerst

Eine wichtige Aufgabe im Zeitmanagement oder bei der Erstellung von Plänen besteht darin, Prioritäten zu setzen. Haben Sie oft viel Stress bei der Arbeit und setzen Sie keine Prioritäten? Dann gibt es etwas zu tun. Es besteht die Gefahr, dass Sie sich mit zu vielen Dingen gleichzeitig beschäftigen. Dadurch verlieren Sie die Übersicht und Dinge, die eventuell wichtig sind, bleiben liegen. Lesen Sie mehr…


Prozess- oder systemgesteuert einführen?


1. Februar 2016

Prozess- oder systemgesteuert einführen?

In einigen Blogs erklärt Timewax, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung Ihrer Planungssoftware erfolgreich verlaufen wird. Teil 3: Prozess- oder systemgesteuert einführen? Der letzte Entscheidungspunkt behandelt die Frage, wie man das System und die Organisation (die Prozesse) aufeinander abstimmt. Das zeigt sich oft durch einen großen Ehrgeiz auf dem Gebiet der Prozessverbesserung hinsichtlich des starken Drucks, möglichst schnell etwas einzuführen. Lesen Sie mehr…


Big Bang oder stufenweise einführen?


13. Januar 2016

Big Bang oder stufenweise einführen?

In einigen Blogs erklärt Timewax, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung Ihrer Planungssoftware erfolgreich verlaufen wird. Teil 2: Big Bang oder stufenweise einführen? Auch hier gilt: Wenn Sie einen kleinen Betrieb haben und nur den Planungsprozess verbessern möchten, können Sie sich am besten für einen "Big Bang" Ansatz entscheiden. Lesen Sie mehr…


Zentral oder dezentral einführen?


8. Dezember 2015

Zentral oder dezentral einführen?

Sie haben sich für neue Software für Projekt- & Ressourcenplanung entschieden. Jetzt ist die Zeit der Einführung gekommen. Nur eine Frage, es anzupacken, oder? Oder vielleicht doch lieber etwas über den Ansatz nachdenken? Durch viele Blogs erkläre ich, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung erfolgreich verläuft. Teil 1: Die zentrale oder dezentrale Einführung Ihrer Planungssoftware. Lesen Sie mehr…


Planungssoftware auswählen – 3 wesentliche Schritte


22. November 2015

Planungssoftware auswählen – 3 wesentliche Schritte

Sie suchen Planungssoftware zur besseren Zeiteinteilung im Betrieb und um Zeit zu sparen. Aber Sie möchten die richtige Planungssoftware finden. Und das kostet auch Zeit. Mark de Jong von Timewax weiß als altbewährter Berater für Softwareauswahl wie kein anderer, wie dieser Prozess am besten durchgeführt werden kann - in drei klaren Schritten. Lesen Sie mehr…


Verbessert sich Ihr Unternehmen beim Planen?


20. Juni 2015

Verbessert sich Ihr Unternehmen beim Planen?

Logischerweise sollten Sie dies bejahen. Sie bekommen immer mehr Erkenntnisse und Erfahrung beim Planungsprozess und bauen darauf auf. Aber wie stellen Sie das fest? Beispielsweise bedeutet eine höhere Produktivität nicht unbedingt, dass Sie sich beim Planen verbessert haben. In diesem Blog beschreiben wir, wie Sie die Planungsleistung Ihres Unternehmens messen können. Lesen Sie mehr…


Lean, Schlichtheit und Bauernverstand


7. Mai 2015

Lean, Schlichtheit und Bauernverstand

Met Lean möchten wir Dinge zum Besseren und vielleicht sogar zum noch Besseren verändern. Täglich mit ständigen Verbesserungen beschäftigt zu sein, ist das Ziel. Die Lean DNA verknüpft mit der eigenen DNA. Weil wir Lean in unseren Betriebs- und Planungsprozessen oder zu Hause in der Küche nutzen, ist es möglich, Schritte, die nicht dazu beitragen, zu beseitigen und nie wieder zu sehen. Lesen Sie mehr…


2 mörderische KPIs für eine Prognose bei Projekten


4. April 2015

2 mörderische KPIs für eine Prognose bei Projekten

Natürlich gibt es Arten zum Analysieren Ihrer Projekte. Budget vs. Ist-Werte, Planung vs. Ist-Werte, Kostenabweichungen auf der Grundlage des Prozentsatzes der Fertigstellung usw. Und alle sind wertvoll, aber nur auf zurückschauen ausgerichtet. Zurückschauen ist zwar nicht falsch, weil man dadurch für die Budgetierung und Planung folgender Projekte lernt. Lesen Sie mehr…


Flexibilisierung wird die Norm, allerdings in dauerhafter Form


11. März 2015

Flexibilisierung wird die Norm, allerdings in dauerhafter Form

Es tauchen immer mehr Signale auf, dass die zukünftige Arbeitsgestaltung ohne weitgehende Formen von Flexibilität nicht lange überleben wird. Die Diskussion über Flexibilisierung konzentriert sich vor allem auf den Unterschied zwischen "schlechter" und "guter" Flexibilität. Dieser Blog enthält einige Anknüpfungspunkte für die im Folgenden genannte "ständige Flexibilisierung". Lesen Sie mehr…


Planen bei einem schrumpfenden Unternehmen


8. Februar 2015

Planen bei einem schrumpfenden Unternehmen

Wenn die Nachfrage und/oder der Umsatz strukturell sinkt/sinken, spricht man von Schrumpfung. Bei einem schrumpfenden Unternehmen muss man die größten Ausgaben in den Griff bekommen, nämlich den Personaleinsatz. Hierunter geben wir einen Einblick in unsere Sicht auf Schrumpfung, aus der Perspektive der Personalplanung durch innovatives Planen betrachtet. Lesen Sie mehr…


50 % der Sicherheitsmarge ist überflüssig


11. Januar 2015

50 % der Sicherheitsmarge ist überflüssig

Laut der Methode Critical Chain Project Management sind 50 % der in Projekten eingebauten Sicherheitsmarge überflüssig. Es ist verschwendete Zeit und wenn man sie beseitigt, können Projekte in 3/4 der normalen Zeit durchgeführt werden. Also eine Zeitersparnis von 25 %. Um dies zu erreichen, nutzt Critical Chain Project Management die Technik des Puffer-Managements. Lesen Sie mehr…


Der Ressourcen-Planer als treibende Kraft


16. Dezember 2014

De planner als drijvende kracht

Personalkosten sind in vielen Unternehmen der größte Kostenpunkt. Fachmännische Planung kann oft zu erheblichen Kosteneinsparungen führen und das um so mehr in Situationen, in denen sowohl vom Unternehmen als auch von den Mitarbeitern auf Veränderungen gedrängt wird. Was bedeutet das für die Planungsorganisation und für Ressourcen-Planer? Lesen Sie mehr…


4 Zeitverschwender bei der Projektplanung


14. November 2014

4 Zeitverschwender bei der Projektplanung

Die Standish Group führt jährliche Untersuchungen über die Leistung bei Projekten durch. Es zeigt sich, dass der größte Teil nicht innerhalb der geplanten Zeit fertiggestellt wird. Die Hauptursache ist, dass viel Zeit durch die Art der Projektplanung verschwendet wird. Mitarbeiter bauen in die Projektplanung eine ordentliche Sicherheitsmarge ein, um sicherzustellen, dass Sie die Aktivität rechtzeitig abschließen können. Lesen Sie mehr…


Warum zentrale Flexpools nicht funktionieren…


14. Oktober 2014

Warum zentrale Flexpools nicht funktionieren

Insbesondere im Gesundheitswesen, aber auch in anderen Branchen, werden Sie mit zentralen Flexpools konfrontiert. Das ist ein Pool von abrufbereiten Arbeitern und anderen flexiblen Mitarbeitern, die an verschiedenen Stellen im Unternehmen eingesetzt werden. Die Personalplanung des Flexpools wird zentral organisiert, beispielsweise durch ein Planungsbüro oder eine Leiharbeitsfirma. Lesen Sie mehr…


3 Rahmenbedingungen für einen Fortschrittsbericht des Projekts


8. September 2014

3 Rahmenbedingungen für einen Fortschrittsbericht des Projekts

Aus Untersuchungen geht hervor, dass fast die Hälfte aller Projekte das Enddatum und das Budget überschreiten. Fortschrittsberichte von Projekten sind oft ungenau. Die Ursachen dieser Ungenauigkeit sind häufig auf mangelhafte Projektverwaltung der Planung, Kosten und des Fortschritts zurückzuführen. Lesen Sie mehr…