Contact Info
198 West 21th Street, Suite 721
New York, NY 10010
youremail@yourdomain.com
+88 (0) 101 0000 000
Follow Us

Planen ist ein Prozess, kein Produkt. Das Erstellen von Plänen ist so alt wie die Menschheit selbst. Schon von dem Zeitpunkt an, als der Menschen begann, vorauszudenken und zusammen mit anderen auf Jagd ging, wurden Pläne "geschmiedet", um möglichst viel Erfolg zu haben. Beim Zustandekommen dieser Pläne ging es am Anfang nur um (nicht-)verbale Kommunikation. Mit der Aufzeichnung der ersten Jagdszenen, die riesig großen Zeichnungen über die Jagd auf Tiere, wurde möglicherweise die erste Planung gestaltet. Die Pläne wurden buchstäblich "aufgezeichnet" und

Der Business Case zur Verwendung von Planungssoftware Ein Lead fragte mich vor kurzem, ob ich beim Business Case bezüglich der Anschaffung von Timewax helfen könne. Er selbst verstand den Wert sehr gut, aber brauchte Input, um es intern zu "verkaufen". Die Geschäftsleitung verlangte einen Business Case mit nackten Zahlen. Wie würden sie durch die Verwendung besser werden? Eine berechtigte Frage. In diesem Blog werden wir uns 3 Vorteile bei der Verwendung einer Projektplanungssoftware anschauen und werden versuchen, diese auch zu quantifizieren. Wir

Der Sinn und Unsinn von Projektplanung in der Form von Dienstplänen. In letzter Zeit stand ich in Kontakt mit verschiedenen Organisationen, die versucht haben, ihre Projekte in einer Workforce Management Software zu planen. Oder Sie haben versucht, sie in der Form von Dienstplänen ein zu planen. Geht das eigentlich und wo liegen hier die Grenzen? In diesem Blog werden wir dies mit Hilfe eines praktischen Falls besprechen. In der Welt der Planung unterscheiden wir zwei unterschiedliche Segmente: Planung von Diensten einerseits und

Der Unterschied zwischen Terminen und Planungen.  Bei Demo's von Timewax, kommt oft die Frage von Kunden, ob sie es auch in ihrem Kalender (Outlook u. dgl.) planen können. Am Liebsten wollen Sie es in zwei Richtungen anwenden: Alles was in Timewax geplant wird, soll auch in den Kalender und alles was die Mitarbeiter in ihren Kalendern stehen haben, soll auch bei Timewax zu sehen sein. Aber ist das sinnvoll? In diesem Blog werden wir da näher drauf eingehen. Es ist sinnvoll zu

Das Planen in kleinen Einheiten: Wann und wann nicht? Wenn ganz viele kleine Aufgaben erledigt werden müssen, dann kann die Planungsphase schnell ausarten, wenn Sie versuchen, alles bis ins kleinste Detail zu planen. Das Risiko ist, dass Sie ihre ganze Zeit darauf verwenden, die Planung bei zu behalten, und sicher wenn es zu vielen Veränderungen und Anpassungen kommt. Auf diesem Blog schauen wir, was die Alternative ist und welche Faktoren dadurch bestimmt werden, und auch, ob es für Sie Sinn macht

Der Mehrwert von einem Planungstool bei Scrum. Bei der Entwicklung von Software ist Scrum nicht mehr weg zu denken. Es ist eine erfolgreiche Methode, die auf fundamental andere Weise Projekte organisiert. Die Methode unterscheidet sich maßgeblich von allen anderen traditionellen Methoden und Techniken bei dem Veranschlagen, Planen und Bericht erstatten von Projekten. Bietet ein Planungstool dann keinen Mehrwert bei Scrum Projekten? Das werden wir in diesem Blog näher betrachten. Planung bei einem Scrum Projekt scheint überflüssig. Du planst nämlich einsatzbereite Personen (Vollzeit)

Prognose zur Planungs- und Budgetabweichung. Eine wichtige Aufgabe im Zeitmanagement oder bei der Erstellung von Plänen besteht darin, Prioritäten zu setzen. Haben Sie oft viel Stress bei der Arbeit und setzen Sie keine Prioritäten? Dann gibt es etwas zu tun. Es besteht die Gefahr, dass Sie sich mit zu vielen Dingen gleichzeitig beschäftigen. Dadurch verlieren Sie die Übersicht und Dinge, die eventuell wichtig sind, bleiben liegen. Das kann wiederum unnötige Schäden oder nachteilige Konsequenzen nach sich ziehen. Also kann man sagen:

Einführung der Planungssoftware: Teil 3. In einigen Blogs erklärt Timewax, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung Ihrer Planungssoftware erfolgreich verlaufen wird. Teil 3: Prozess- oder systemgesteuert einführen? Der letzte Entscheidungspunkt behandelt die Frage, wie man das System und die Organisation (die Prozesse) aufeinander abstimmt. Das zeigt sich oft durch einen großen Ehrgeiz auf dem Gebiet der Prozessverbesserung hinsichtlich des starken Drucks, möglichst schnell etwas einzuführen. Es gibt zwei Extreme: prozessgesteuert einführen und systemgesteuert einführen. Abbildung 1: Prozess- vs. systemgesteuert einführen   Prozessgesteuerte Implementierung Bei einem

Einführung der Planungssoftware: Teil 2. In einigen Blogs erklärt Timewax, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung Ihrer Planungssoftware erfolgreich verlaufen wird. Teil 2: Big Bang oder stufenweise einführen? Auch hier gilt: Wenn Sie einen kleinen Betrieb haben und nur den Planungsprozess verbessern möchten, können Sie sich am besten für einen "Big Bang" Ansatz entscheiden. Mit mehreren Abteilungen und Prozessen für Zeiterfassung und Rechnungsstellung liegt diese Art weniger auf der Hand. Bei einem "Big Bang" führen Sie für alle Abteilungen und Prozesse

Einführung der Planungssoftware: Teil 1. Sie haben sich für neue Software für Projekt- & Ressourcenplanung entschieden. Jetzt ist die Zeit der Einführung gekommen. Nur eine Frage, es anzupacken, oder? Oder vielleicht doch lieber etwas über den Ansatz nachdenken? Durch viele Blogs erkläre ich, worüber Sie zu entscheiden haben, damit die Einführung erfolgreich verläuft. Teil 1: Die zentrale oder dezentrale Einführung Ihrer Planungssoftware. Für diese Blogs nehme ich die Einführung von Personalplanungssoftware (wie Timewax) als Beispiel. Ich unterscheide hierbei zwischen Modulen für Planung,